Unterricht

Kirchlicher Unterricht

In der Primarschule sind alle Kinder der 3. bis 6. Klasse herzlich zum kirchlichen Unterricht eingeladen – gleich welcher Konfession oder Religion!

Im kirchlichen Unterricht erwerben die Kinder auf kindergerechte Weise ein vertieftes Grundwissen vom christlichen Glauben, an dem später im Konfirmandenunterricht angeknüpft werden kann. So können die Kinder als junge Erwachsene auf einer soliden Grundlage selbstständig entscheiden, was christlicher Glaube und kirchliches Leben für sie bedeutet.

Der kirchliche Unterricht findet wöchentlich während der Schulzeit statt, normalerweise in der Chilestube (Dorfstr. 44). Während den Schulferien, an Feiertagen oder bei einem Schulanlass wie z. B. einer Schulreise fällt der Unterricht aus.

Zum Unterricht der 4. Klasse gehört die Einführung ins Abendmahl, die im März in einem Gottesdienst speziell gefeiert wird. Etwa alle 2 Jahre findet ein «Untitag» statt. Alle Kinder, die den kirchlichen Unterricht besuchen, beschäftigen sich an dem Tag zusammen mit der Katechetin und dem Pfarrer mit einem Thema, das auch mit einem Ausflug verbunden sein kann.

Für weitere Auskünfte und Fragen wenden Sie sich direkt an die Katechetin oder ans Pfarramt.

Konfirmandenunterricht und Konfirmation

Was ist die Konfirmation?

In der Schweiz wirst man mit 16 Jahren «religiös» mündig. Danach entscheidet ein junger Mensch selbst, wie er sein Leben in der Kirche und sein Leben mit Gott gestaltet. Der Religions- und der Konfirmanden-Unterricht bereiten die jungen Menschen vor, um die Verantwortung für das eigene Glaubensleben zu übernehmen. Die Konfirmation ist der Abschluss dieser Vorbereitung. Die ganze Kirchgemeinde spricht den jungen Menschen, die den Unterricht abschliessen, an dem Tag Gottes Segen zu und lädt sie offiziell zum verantwortlichen Christsein und zur Teilnahme am Leben der Kirche ein.

Was beinhaltet der Unterricht?

Im Konfkurs beschäftigen sich die Jugendlichen zusammen mit dem Pfarrer mit Glaubens- und Lebensfragen. Der 2-jährige Kurs bietet noch einmal einen Überblick zu den wichtigsten Inhalten des Glaubens als Christinnen und Christen. Zudem haben die Jugendlichen die Möglichkeit für viele gemeinsame Erlebnisse (z.B. Konf-Wochenende!) und Diskussionen in einer überschaubaren Gruppe.

Die potentiellen Präparanden werden jeweils in der 2. Hälfte des 7. Schuljahres kontaktiert. Der Unterricht beginnt nach den Sommerferien. Die Regelmässigkeit des Unterrichts wird mit jeder Klasse individuell abgesprochen. Möglich sind unregelmässige Blocktage, Unterricht im regelmässigen zwei-Wochen-Rhythmus oder eine Kombination beider Modelle. Der Unterricht findet normalerweise in der Chilestube (Dorfstr. 44) statt.

Aufbau des Unterrichts
Teil I
8. Schuljahr
Präparanden-Unterricht und mindestens 8 Gottesdienstbesuche
Konf-Wochenende
Teil II
9. Schuljahr
Konfirmanden-Unterricht und mindestens 8 Gottesdienstbesuche
Konfirmation im Frühling

Für Informationen zum Konfirmandenunterricht oder zur Konfirmation, sowie zu weiteren Fragen und Auskünften, können Sie sich ans Pfarramt wenden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner